MDOL der Frauen: Rückzug des BSV 93 Magdeburg / Klassenverbleib der SG Apolda/Großschwabhausen

11.06.2019

Mit Schreiben vom 07.06.2019 hat der BSV 93 Magdeburg seine Frauenmannschaft für den Spielbetrieb der MDOLF 2019/20 zurückgezogen. Damit ergibt sich ein freier Startplatz in der MDOLF für die Saison 2019/20.

 

In den Durchführungsbestimmungen zur Mitteldeutschen Oberliga ist die Vergabe von freien Startplätzen in Punkt 15.5.5., unter Beachtung des Punktes 15.2., für die Mitteldeutsche Oberliga der Frauen geregelt.

 

Beschluss der AG Spieltechnik:

  1. Die SG Apolda/Großschwabhausen hat für die Saison 2019/20 frist- und formgerecht gemeldet.
  2. Die in der Abschlusstabelle vor dem HSV Apolda stehenden Vereine:
    1. HSG Rückmarsdorf hat einen freien Startplatz zugesprochen bekommen,
    2. SC Hoyerswerda hat für die Saison 2019/20 der MDOLF keine Meldung eingereicht.
  3. Der durch den Rückzug entstandene freie Startplatz wird der SG Apolda/Großschwabhausen angeboten.

 

Mit Schreiben vom 11.06.2019 haben die Vorstände der Stammvereine der SG Apolda/Großschwabhausen die Wahrnehmung des Startplatzes in der MDOL der Frauen für die Saison 2019/20 erklärt.

 

Die SG Apolda/Großschwabhausen übernimmt die Schlüsselzahl 4.

Der Spielplan der MDOL der Frauen wird zeitnah angepasst.

 

Die AG Spieltechnik gratuliert der SG Apolda/Großschwabhausen zum Erreichen des Klassenerhaltes in die MDOL der Frauen und wünscht eine erfolgreiche Saison 2019/20.

 

AG Spieltechnik

 

 

 

 

 

 

Foto: Logo MHV